Guru

Hugh Milne – His Bodyguard

Hugh Milne wurde 1948 in Schottland in eine Familie von Osteopathen geboren. 1967 wurde Hugh von seiner Mutter in die schwedische Massage eingeführt und besuchte danach die Osteopathie-Schule in London. Immer wieder machte er Erfahrungen mit übersinnlichem Hören und Sehen, wusste aber nicht, was das zu bedeuten hatte. 1973, zwei Jahre nach seinem Examen, hörte er Bhagwan auf einer Audiokassette über mystische Tantraübungen sprechen und war davon fasziniert.

Hugh reiste nach Indien, ließ sich von Bhagwan als Neo-Sannyasin initiieren und wurde im Ashram in Poona zu dessen persönlichem Leibwächter. Später wurde er zum Chef über die 300 »Samurai«, die die Sicherheitstruppe des Ashrams bildeten.
Sieben Jahre saß er täglich bei den Darshans (unter Darshana wird z.B. das offizielle Treffen von Schülern und Meister verstanden) neben dem Guru. 1981 gehörte er zur Vorhut, die Indien verließ, um in den USA eine neue Kommune zu gründen. 1982 jedoch wurden Hughs Zweifel so stark, dass er sich Freunden gegenüber dazu äußerte. In der Folge wurde er als »negatives Element« unter Druck gesetzt und verließ schließlich die Kommune.

Nach einer tiefen Krise, einem Selbstmordversuch und monatelangem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik machte er dort weiter, wo er aufgehört hatte: bei der Osteopathie und später bei der Craniosacral-Therapie. 1985 zog Hugh in die USA und begann, die ersten Kurse in Craniosacral-Therapie zu geben. Seither hat er weltweit, auch in der Schweiz, über 700 Kurse gegeben.

Pandora Filmverleih
Filmwecker

Ab 23.9.
hier im
Kino

Ab 29.10.
hier im
Kino

Impressum